Rückblick der zweiten EO-Quali 2017

An der 2. EO-Qualifikation am Sonntag, 2. April 2017 in Härkingen war der Druck gross, da nur wenige Teams genügend EO-Punkte in Kaiseraugst erlaufen haben.
So war um 7.30 Uhr die Atmosphäre zum Zerreissen gespannt und alle Blicke waren auf Regula Tschanz gerichtet, die den ersten Open-Parcours für die Kategorie Large aufstellte.
Nach und nach trudelten auch die Small und Medium Teams in der Reithalle ein.

Als erstes AT Gallus-Team gingen Brigitte Schläpfer und Dusty an den Start, gefolgt von Daniela Weber Conrad mit Lucky und Daniel Konrad mit Arco, die alle mit 10 Fehlerpunkten durchkamen. Bei Ann-Sophie Rosenfelder mit Ayra und Mercedesz Balazs mit Zserbo reichte es leider nicht ganz für eine Platzierung. Das Fazit des ersten Laufes ist, dass wir mehr den Doppelsprung üben müssen!

Bei viele anderen Teams hat der spannende und anspruchsvolle Parcours von Regula nicht so geklappt wie gewünscht, also hiess es im letzten Lauf nochmals „Alles oder Nicht“.

Ganz durchsetzen konnte sich nur Ann-Sophie mit Ayra, die mit einer sensationellen Zeit von 32.82 den 13. Rang erreichte und Mercedesz mit Zserbo, die es auf den 98. Platz schafften.

Sigi Wilhelm mit Thies legte einen sehr guten Jumping hin und positionierte sich damit auf dem 6. Platz, im Open war das Glück leider nicht auf seiner Seite. So erreichten die beiden den 23. Platz in der Gesamtwertung SMALL.

Nadja Milz mit Diva hatte leider weniger Glück in Härkingen im Gegensatz zur 1. EO-Quali, trotzdem belegte sie den 24. Rang in der Gesamtwertung MEDIUM.

In der Gesamtwertung LARGE teilen sich Daniela und Ann-Sophie den 65. Rang, bei Daniel reichte es für den 88., bei Brigitte und Mercedesz für den 137 Platz.

Herzliche Gratulation an alle Teams, die sich für die EO qualifizieren konnten sowie speziell an die AT Gallus Teams für die guten Leistungen in den einzelnen Läufen!

Alle Ranglisten findet ihr hier: http://www.tkamo.ch/de/agility/eo.html